Draußen ist anders

Mit der Kampagne "Draußen ist Anders" begleitet der DAV Kletterer, die von der Halle raus an den Naturfels wollen. Durch das nach wie vor anhaltende Wachstum im Bereich der künstlichen Kletteranlagen steigt die Zahl der Kletterer insgesamt. Und der überwiegende Teil derer, die in der Halle mit dem Klettern angefangen haben, wird früher oder später auch am "richtigen" Fels´klettern.

Image

Der DAV sieht sich in der Verantwortung, diesen Weg zu begleiten und die Aktiven in drei Bereichen zu sensibilisieren:

  • Erstens in Bezug auf Sicherheit und Unfallprävention. Der Naturfels unterscheidet sich in Absicherung und Felsqualität teilweise erheblich von den Hallenstandards und sicheres Klettern erfordert hier deutlich mehr Erfahrung und Risikobewußtsein.
  • Zweitens in Bezug auf Natur und Umwelt: Viele Felsen, vor allem in den deutschen Mittelgebirgen, sind ökologisch außerst wertvolle Inseln in der dominierenden Kulturlandschaft. Sie bieten einer Vielzahl seltener und geschützter Tier- und Pflanzenarten Lebensräume. Es gibt mittlerweile in fast  jeder Kletterregion Regelungen, die das einvernehmliche Miteinander von Klettern und Naturschutz ermöglichen.
  • Und drittens in Bezug auf das Soziale Verhalten: Anwohner, Grundbesitzer, Nutzungsberechtigte und andere Erholungssuchende haben ebenfalls berechtigte Ansprüche, auf die am Naturfels Rücksicht genommen werden muss.

Da es sich um ein zentrales Thema handelt, ist die Kampagne auf mehrere Jahre angelegt und wird laufend fortentwickelt. Die Seite zur Kampagne findest Du hier: Die DAV Kampagne "Draußen ist Anders."

DAV
Felsinfo

DAV Felsinformation
 

Felssuche

schliessen
 

erweiterte Suche

schliessen
Ausrichtung:
Windrose

Schwierigkeit:
bis IV V VI VII VIII ab IX
Felshöhe:

Felsqualität:


Routencharakter:






Absicherung:




Regen/Nässe:

 

Zuletzt geändert

schliessen