Felsinformationssystem Deutscher Alpenverein
 

Region: Westliches Oberbayern
Gebiet: Benediktenwandgruppe
Fels: Hohenburg

URL des Felsens: felsinfo.alpenverein.de/felsinfo/westliches_oberbayern/benediktenwandgruppe/4316
Klicken Sie auf obigen Link, um den Felsen im interkativen Portal samt Photos, Diagrammen und Karten anzuschauen sowie Hintergrundinfos zu erhalten.


  Gestein: Kalk
maximale Felshöhe: 18 m
durchschnittliche Felshöhe: 15 m
Kletterregelung:
Räumliche Einschränkung, Befristete Sperre, ganzjährig gesperrt, Keine Kletterkurse, Neutourenverbot, Magnesiaverbot

ÖPNV:
 

Felsbild:
Felsbild
Geschichte & Geschichten:  Festes Gestein und gut abgesichert. Auch im Hochsommer noch angenehm kühl, weils im Wald liegt.

 
Anzahl Routen: 24
Projekte: 5
1 3 5 5 6 4 0 0 0 0 0
 
Bis III IV V VI VII VIII IX X XI XII* XIII*

* nur bei sächsischer Schwierigkeitsskala
Kurseignung: nein
Kinderfreundlich: nein
Bedeutung: mittel
Felsqualität: keine Angabe
 
Anreise öffentliche Verkehrsmittel
Mit der Bahn nach Lengriess. Den Bus 9595 nach Richtung Jachenau nehmen und bis zur Station Hirschbachbrücke fahren.

Zugangszeit Haltestelle: 20 min

Zugangsbeschreibung ÖPNV:  An der Haltestelle aussteigen und in Fahrtrichtung weitergehen. Vor der Brücke zeigt ein Straßenschild nach links (Hohenburg, Mühlbach). Die Straßenseite wechseln und diesem Schild folgen. Nach ca. 10 min. kommt man am Schloss Hohenburg vorbei. Nach dem Gebaüdetrakt links. Nach ca. 100 m führt eine Abzweigung nach rechts oben auf einen Waldweg. Diese Abzweigung nehmen. Die Felsen sind bereits im Wald sichtbar, es führt ein kleiner Trampelpfad an den Felsfuß.

Haltestelle: Hirschbachbrücke, Lenggries

 
Anreise PKW
Richtung Lenggriess. Von Süden kommend führt vor dem Ortseingang eine Abzweigung nach rechts Richtung Hohenburg. Von Norden kommend fährt man am Ortseingang vorbei und nimmt ebenso die Abzweigung Hohenburg nach links. Dann immer geradeaus, bis man am Schloss Hohenburg vorbeikommt. Nach dem Schloss Hohenburg befindet sich ein öffentlicher (kostenpflichtiger) Parkplatz (Parkscheinautomat). An der Straße befinden sich einige Parkbuchten, diese sind aber bereits früh besetzt(Ausgangspunkt für Bergwanderungen). Auf die zahlreichen Halteverbotsschilder achten!
Zugangszeit Parkplatz:  10 min

Zugangsbeschreibung Parkplatz:  Vom Parkplatz aus auf den gegenüberliegenden Wald blickend geht man dort auf den Waldweg und nach links (Schild Hohenburg). Nach etwa 300 m führt ein Trampelpfad nach rechts oben in den Wald (der Weg ist sehr rutschig). Diesem folgen, dann sieht man auch schon gleich die Felsen.
 
Allgemein
Felskoordinaten: Geogr. Länge 11.58792 °   Geogr. Breite 47.6736 °
Zuständiger Arbeitskreis Klettern & Naturschutz:  keine Angabe
 
Übernachtungsmöglichkeiten
Jugendherberge Lenggries http://www.jugendherberge.de/jh/bayern/lenggries/

Das Felsinformationssystem ist ein umfassendes Portal für Deutschlands Kletterfelsen.
Es ist die offizielle Felsdatenbank des Deutschen Alpenvereins.

Umsetzung: alta4 Geoinformatik AG, http://www.alta4.com